Bachelor-Abschluss Kommunikative Theologie

tsc-Graduierungsfeier: Übergabe der Bachelor-Urkunde

Bachelor in Theologie (Honours)

Das Theologische Seminar St. Chrischona steht für eine hohe Studienqualität, die Bachelor-Abschlüsse sind Ausdruck davon. Im Bachelor-Studium Kommunikative Theologie kannst du den Bachelor in Theologie (Honours) erwerben. Das ist ein anerkannter Abschluss nach hohem europäischem Bildungsstandard. Deine Vorteile:

  • Hoher europäischer Bildungsstandard: Bachelor ist nicht gleich Bachelor. Dem tsc-Bachelor-Studium liegen die hohen Bildungsstandards nach europäischem Verständnis zugrunde. Der Honours-Bachelor ist der höchste Bachelor-Abschluss im britischen Bildungssystem. Er umfasst 360 Middlesex-Credits. Das entspricht dem Bologna-Bachelor mit 180 ECTS-Credits.
  • Anerkannter Bachelor-Abschluss: Du erwirbst einen Bachelor-Abschluss, dessen hohe Qualität von der Opens external link in new windowMiddlesex Universität London garantiert wird. Regelmässig überprüft die britische Partneruniversität die tsc-Studienangebote und bescheinigt dem tsc als ihrem akademischen Partner immer wieder einen überdurschnittlich guten Standard. Der Bachelor of Theology (Honours) ist anerkannt bei vielen Arbeitgebern aus Landes- und Freikirchen in der ganzen Welt.
  • Anmeldung mit Abitur/Matura oder Berufsabschluss: Die Vorteile des tsc-Bachelor-Studiums gelten nicht nur für Abiturienten und Maturanden. Ein besonderer Clou am tsc ist die Möglichkeit, dass du dich auch mit einem Berufsabschluss und mindestens einem Jahr Berufserfahrung zum Studium anmelden kannst.

Alternative: Chrischona-Diplom

Wenn du keinen Bachelor-Abschluss anstrebst, kannst du dein Studium der Kommunikativen Theologie auch mit dem Chrischona-Diplom abschliessen. Dieser Abschluss ist bei den zukünftigen Anstellungsträgern anerkannt, weil sie um die hohe Qualität der theologischen Ausbildung am tsc wissen. Der Vorteil des Chrischona-Diploms: Du sparst dir die Immatrikulationsgebühr für die Middlesex Universität London.


Lernen in Modulen, Leistungsmessung in Credits

Der Reformprozess des europäischen Hochschulwesens hat zu neuen Organisationsformen des Studiums geführt. Im tsc-Bachelor-Studium studierst du in Modulen, so wie an jeder anderen europäischen Hochschule. Deine Arbeitsbelastung wird in Credits gemessen. Wir erklären kurz, was sich hinter diesen beiden Begriffen verbirgt:

  • Modul: Das ist der kleinste Bestandteil eines Studiengangs. Ein Modul besteht aus Vorlesungseinheiten und einem oder mehreren Leistungsnachweisen. Inhalt, Umfang, Ziele und Leistungsanforderungen eines Moduls sind im entsprechenden Studienführer genau und transparent festgelegt. Jedes Modul gehört zu einer der folgenden theologischen Disziplinen: Bibelwissenschaften, Historische Theologie, Kommunikative Theologie, Praktische Theologie, Systematische Theologie.
  • Credit Points: Die mit den Modulen verbundene Arbeitsbelastung (Unterricht, Eigenstudium und Prüfungsvorbereitung) wird in Credit Points gemessen – kurz: Credits. Fünf Credit Points entsprechen jeweils einer durchschnittlichen Arbeistbelastung von drei Stunden pro Studienwoche. Jedes Semester umfasst durchschnittlich 60 Credits, das entspricht 36 Stunden Arbeitsaufwand pro Woche. Die Credit Points sagen allerdings noch nichts über die Qualität der Leistung aus. Sie wird in Noten gemessen.
  • MDX-Credits: Weil die Bachelor-Abschlüsse des tsc von der Middlesex Universität London validiert sind, erarbeitest du während deines tsc-Studiums Middlesex-(MDX)-Credits. Diese lassen sich vom Arbeitsaufwand zu den bekannten ECTS Credit Points im Verhältnis 2:1 umrechnen. Der Bachelor-Abschluss mit 360 MDX-Credits entspricht also dem Bologna-Bachelor mit 180 ECTS-Credits.