N. T. Wright am tsc: «auferstandener Jesus» und «gekreuzigter Messias»

Einer der einflussreichsten Neutestamentler weltweit ist Nicholas Thomas Wright, Professor für Neues Testament an der Universität von St. Andrews in Schottland und emeritierter Bischof von Durham in der anglikanischen Kirche. Am 25. und 27. Januar 2014 war N. T. Wright zu Gast am Theologische Seminar St. Chrischona (tsc).

Er sprach an zwei Studientagen zu zentralen Themen des christlichen Glaubens: «Der auferstandene Jesus» und «der gekreuzigte Messias». In den Studientagsberichten erfährst Du, welche Erkenntnisse N. T. Wright vermittelte und wie die Studientage bei den rund 400 Teilnehmern ankamen. Alle Vorträge kannst Du als Mitschnitte nachhören.
Opens external link in new windowweitere Infos auch auf ntwright.ch

N. T. Wright spricht beim AfbeT-Studientag am 25.01.2014 im Konferenzzentrum St. Chrischona über die Auferstehung Jesu.
„Resurrection is not life after death. It's the next stage beyond that. Resurrection is life after life after death“, lehrt N. T. Wright auf St. Chrischona.

Ist Jesus wirklich von den Toten auferstanden? N. T. Wright lehrte beim AfbeT-Studientag, welche Bedeutung die Auferstehung hat.
Opens external link in new windowWeiterlesen

Wie hat Jesus die Erwartungen an den Messias erfüllt? Die theologische Zeitreise ging weiter beim tsc/STH-Studientag mit N. T. Wright.
Opens external link in new windowWeiterlesen

Dr. Andreas Loos hat die Studientage mit organisiert und zieht Bilanz: Bringen solche Anlässe etwas für die Studenten?
Opens external link in new windowWeiterlesen

Lauschen Sie N. T. Wrights Referaten, der Podiumsdiskussion und einem Gastbeitrag von Prof. Frey.
Opens internal link in current windowzu allen Mitschnitten