« Vorheriger Artikel: «Extrem viel gelernt und erlebt» 
07.05.2018 13:41 Alter: 161 days
Kategorie: tsc-Chor
Von: Markus Dörr

«Gott ist wie Frühling»

Frühlingskonzerte 2018 des tsc-Chors


tsc-Chorkonzert Mai 2018: Sing for Joy!

Der tsc-Chor singt bei zwei Frühlingskonzerten Anfang Mai 2018 vor Freude für Gott. Rund 400 Besucher hören zu.

tsc-Chorkonzert Mai 2018: Solo Tim Hottinge

Tim Hottinger, Student aus dem Studiengang Theologie & Musik, singt ein Solo.

Der Chor des Theologischen Seminars St. Chrischona (tsc) gab Anfang Mai zwei Frühlingskonzerte: am 5. Mai im Konferenzzentrum auf dem Chrischona-Campus und am 6. Mai in der Dorfkirche Riehen. Insgesamt rund 400 Besucher hörten zumeist fröhliche Lieder unter dem Motto «Sing for Joy», durch die der tsc-Chor deutlich machte, warum und vom wem er singt.

«Sing for Joy» hiess nicht nur das erste Lied der Chorkonzerte, es war auch das prägende Thema der Abende. Der tsc-Chor aus aktuell 33 Sängerinnen und 23 Sängern singt vor Freude für Gott, «der das Singen geschmiedet hat», wie Chorsänger und tsc-Absolvent Jonathan Koch es ausdrückte. Gott freue sich darüber, wenn er die Stimme jedes Einzelnen höre, deshalb sollten jeder und jede vor Freude singen, ihn loben und danken. Mit zahlreichen geistlichen Liedern bekannte der tsc-Chor sich zu diesem Vorsatz, darunter das suahelische Vater Unser «Baba Yetu», «Heaven» von Duke Ellington oder «Verleih uns Frieden gnädiglich» von Martin Luther. Passend zur Jahreszeit sang der tsc-Chor das Lied «Gott ist wie Frühling». In dessen Refrain heisst es: «Gott ist wie Frühling, er schenkt Neubeginn, selbst wenn dein Herz kalt ist wie Stein.»

tsc-Chor will möglichst gut Musik machen

Neben der guten Botschaft liegt dem tsc-Chor unter der Leitung von Susanne Hagen, Studiengangsleiterin Öffnet internen Link im aktuellen FensterTheologie & Musik am tsc, viel daran, möglichst gut Musik zu machen. Seit 2016 dieser neue Studiengang gestartet ist, unterstützen dessen Studenten den tsc-Chor. Die Konzerte des tsc-Chors wurden in der Folge durch qualitativ hochwertige Soli und Einlagen kleinerer Sängergruppen bereichert. Auch die Band, die den tsc-Chor begleitete, setzte musikalische Akzente. Besonders der Geiger Andreas Wäldele begeisterte die Zuhörer durch sein virtuoses Spiel.

Gesangbuchseiten mit Früchtetee

Ein Blickfang während der Chorkonzerte waren Blumen, welche die Sängerinnen und Sänger jeweils am schwarzen Kleid oder Anzug befestigten und die durch den Kontrast zur schwarzen Kleidung besonders auffielen. Erst beim anschliessenden Apéro wurde vielen Zuhörern klar, dass es sich um Papierblumen handelte. Der tsc-Chor hatte sie selbst hergestellt, indem er Seiten aus ausgemusterten Gesangbüchern in Früchtetee eintauchte. Eine kreative Idee, die vermuten lässt, dass sich der Öffnet internen Link im aktuellen Fenstertsc-Chor auch bei seinen nächsten Konzerten im November 2018 wieder etwas einfallen lassen wird.