« Vorheriger Artikel: «Die wertvollsten Monate meines Lebens» 
25.06.2017 13:41 Alter: 1 year
Kategorie: Theologisches Seminar St. Chrischona
Von: Markus Dörr

Mit der Lizenz zum Dienen

Theologisches Seminar St. Chrischona sendet 24 Absolventen 2017 aus


tsc-Absolventen 2017 des Bachelor-Studiengangs Theologie

Die tsc-Absolventen 2017 des Bachelor-Studiengangs Theologie wollen weiterhin «im Auftrag seiner Majestät» unterwegs sein – im Dienst für Menschen und in Gemeinden.

tsc-Aussendung 2017: Absolventenfoto

Meilenstein erreicht: Die 24 tsc-Absolventen des Jahres 2017 freuen sich über ihren Studienabschluss und ihre Aussendung.

René Winkler hält die Predigt an der tsc-Aussendungsfeier 2017

René Winkler legt den tsc-Absolventen ans Herz, dass sie Teil der königlichen Priesterschaft sind.

Ihre theologische Ausbildung haben sie erfolgreich abgeschlossen, jetzt beginnt ihr Dienst im Auftrag Gottes. 24 Absolventen der Bachelor-Studiengänge und des Jahreskurses sendete das Theologische Seminar St. Chrischona (tsc) vor rund 400 Gästen Ende Juni 2017 aus – mit einem fröhlichen Fest, einer Prise Wehmut und vielen ermutigenden Worten.

Lebensschule tsc

Die tsc-Absolventen sehen sich selbst als Agenten «im Auftrag seiner Majestät», so lautete das Motto der Aussendungsfeier. Damit meinen sie Gott, den sie während ihrer Zeit auf St. Chrischona immer wieder erlebten, wie aus persönlichen Berichten hervorging. Theologieabsolvent Tobias Kolb hat beispielsweise erfahren, dass die Bibel kein Buch der toten Buchstaben ist, sondern vom lebendigen Gott erzählt. Andere staunten im Rückblick über persönliche Entwicklungsschritte, die gründliche theologische Ausbildung oder die gute Gemeinschaft am tsc. So auch Theologieabsolvent Lukas Hauser, für den das tsc eine Lebensschule war. «Theologie, Praxis, Spiritualität und Gemeinschaft haben sich wie Puzzleteile perfekt ergänzt», sagt er.

Gute Tipps für den Dienst

Bei der Aussendungsfeier überwog aber der Blick in die Zukunft der Absolventen. Dafür gaben ihnen die Opens internal link in current windowtsc-Dozenten und Leiter aus dem Verband Chrischona International gute Tipps und ermutigende biblische Gedanken mit auf den Weg. Dr. Benedikt Walker, Seminarleiter tsc, empfahl den Absolventen, dass sie «leidenschaftliche Gottsuchende bleiben sollten», zum Beispiel indem sie die Begegnung mit Gott in der Bibel suchen. René Winkler, Direktor Chrischona International, stellte in seiner Predigt klar: «Ihr seid Kinder Gottes mit der Lizenz zum Dienen. Daraus bezieht ihr eure Identität, nicht aus eurem Auftrag» Seine Tipps: Das Leben so leben, dass es auf Jesus Christus ausgerichtet ist und sich Verbündete für die eigene Berufung suchen.

Unterschiedliche Wege, eine Überzeugung

Viele solche Verbündete waren aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und der Schweiz zur Aussendungsfeier angereist. Die Verwandten, Freunde und Wegbegleiter der tsc-Absolventen feierten den Meilenstein des Studienabschlusses gerne mit.
Vor den tsc-Absolventen liegt nach der Aussendung die spannende Zeit des Berufseinstiegs. Einige beginnen ihren Dienst in Chrischona- oder FEG-Gemeinden, andere nehmen pädagogische, soziale oder interkulturelle Aufträge an, zum Beispiel in Schulen oder christlichen Organisationen. So unterschiedlich die Wege auch aussehen werden, eines verbindet alle tsc-Absolventen. Sie formulierten es im Programmheft zur Aussendungsfeier so: «Gott ist mit uns auf diesem Weg und wir alle stehen in seinem Auftrag.»

Eine Fotoauswahl der tsc-Aussendungsfeier 2017 finden Sie auf der Facebookseite des tsc: Opens external link in new windowhttp://www.facebook.com/tsc.chrischona