« Vorheriger Artikel: Genogramm 
10.09.2018 14:00 Alter: 10 days
Kategorie: Theologisches Seminar St. Chrischona
Von: Markus Dörr

Steigende Studentenzahlen

Theologisches Seminar St. Chrischona (tsc) beginnt Studienjahr mit 65 neuen Studenten


tsc-Start 2018: Neue Studentinnen und Studenten

Mehr als in den Vorjahren: 65 neue Studentinnen und Studenten haben zum Studienjahr 2018/19 eine Aus- oder Weiterbildung am tsc begonnen. Auf dem Foto fehlen die Weiterbildungsstudenten.

Alfred Stäheli und Dr. Benedikt Walker

Alfred Stäheli (links) und Dr. Benedikt Walker freuen sich über die steigenden Studentenzahlen.

Daniel Zindel, Referent der geistlichen Einführungstage 2018 am tsc

Bei den geistlichen Einführungstagen rät Daniel Zindel den tsc-Studenten, das Theologiestudium als spirituelles Trainingscamp anzusehen.

In grosser Zahl und mit grosser Vorfreude ist das Leben zurückgekehrt auf den Chrischona-Campus: 65 neue Studentinnen und Studenten haben zum Start des Studienjahres 2018/19 am 3. September eine Aus- oder Weiterbildung am Theologischen Seminar St. Chrischona (tsc) begonnen. Das sind deutlich mehr als in den Vorjahren. Aufgrund des starken Jahrgangs steigt die Gesamtzahl der Studenten auf 152.

Die neuen Studenten verteilen sich auf das vielfältige tsc-Studienangebot. 26 von ihnen studieren in den dreijährigen Bachelorstudiengängen Kommunikative Theologie, Theologie & Pädagogik sowie Theologie & Musik. Hoch ist das Interesse am weiterentwickelten tsc-Jahreskurs, der 18 Teilnehmer hat. Erstmals können sie innerhalb des Jahreskurs-Programms eigene Schwerpunkte setzen, sich entweder auf Öffnet internen Link im aktuellen Fenster«Worship» (Lobpreis) oder auf Öffnet internen Link im aktuellen Fenster«StartUp» (Gemeindebau) fokussieren. 21 neue tsc-Studenten belegen einzelne Studienmodule als individuelle theologische Weiterbildung. Darunter sind auch Offiziersanwärter der Heilsarmee, welche die tsc-Kurse im Rahmen ihrer theologischen Ausbildung absolvieren.

Gesamtstudentenzahl steigt auf 152

Seit das tsc 2016 die neuen Studiengänge eingeführt hat, ist die Gesamtzahl der Studenten von 106 auf 152 gestiegen. Dr. Benedikt Walker, der Rektor des tsc, erklärt das Wachstum: «Jetzt zahlt sich aus, dass wir das Öffnet externen Link in neuem Fenstertsc-Studienangebot weiterentwickelt und dabei viel Wert auf eine hohe Studienqualität gelegt haben.» So erhalten die tsc-Studenten dank einer Kooperation mit der Middlesex University London anerkannte, europäische Bachelorabschlüsse. Es gilt weiterhin die besondere Regelung des tsc, auch ohne Abitur oder Matura zum Studium zugelassen zu werden – eine abgeschlossene Berufsausbildung reicht.

«Ein Wunder zu unserer Ermutigung»

Viele Freunde des Theologischen Seminars St. Chrischona sehen in den steigenden Studentenzahlen eine Erhörung ihrer Gebete. In Gebetsbriefen hatte das tsc die Bewerbungssituation thematisiert und um Gebetsunterstützung gebeten. Auch der 92-jährige Alfred Stäheli hat dieses Anliegen immer wieder vor Gott gebracht. Er berichtet: «Ich habe für 60 neue Studenten gebetet. Dass diese Zahl übertroffen worden ist, ist ein gewaltiger Händedruck Gottes – ein Wunder zu unserer Ermutigung.»

«Ich freue mich auf die Gemeinschaft!»

Die meisten neuen Studenten freuen sich sehr, dass es jetzt losgeht mit ihrem Theologiestudium oder ihrer Weiterbildung. Darunter ist die 40-jährige Zsuzsanna Opre, die aus Ungarn stammt: «Ich bin ohne christlichen Glauben aufgewachsen und vor zwei Jahren in der Schweiz zum Glauben gekommen. Im tsc-Jahreskurs will ich die Bibel studieren und im christlichen Glauben geschult werden. Besonders freue ich mich auf die Gemeinschaft mit den anderen Christen hier auf dem Campus.» Mehr lernen und erfahren möchte auch der 21-jährige Aaron Wilders. Sein Ziel ist es, Jugendpastor zu werden. «Vor zwei Jahren wurde ich als Jahreskurs-Absolvent ausgesendet. Seitdem konnte ich praktische Erfahrungen in der Jugendarbeit und im Gemeindedienst sammeln. Jetzt kehre ich als Theologiestudent zurück ans tsc, um mein Ziel zu erreichen.»

Theologiestudium als spirituelles Trainingscamp verstehen

Die tsc-Community begann das neue Studienjahr mit Willkommensanlässen, Informationsveranstaltungen und den geistlichen Einführungstagen, bei denen dieses Jahr Daniel Zindel zu Gast war. Der Leiter der Stiftung «Gott hilft» erläuterte die Bedeutung der Spiritualität als Ressource für Leben, Arbeit und Gemeinschaft. Den tsc-Studenten macht er Mut, das Theologiestudium als spirituelles Trainingscamp zu verstehen: «Betet täglich: Heiliger Geist, lehre du mich selbst», riet Daniel Zindel den tsc-Studenten.

Foto der tsc-Studiengemeinschaft 2018

tsc-Studiengemeinschaft zum Start des Studienjahres 2018/19 vor dem Brüderhaus
(Klicken zum Vergrössern)

Foto der neuen tsc-Studenten 2018

tsc-Start 2018: Neue Studentinnen und Studenten
(Klicken zum Vergrössern)

PS: Weitere Fotos sind im Fotoalbum Öffnet externen Link in neuem Fenster«tsc-Studienstart 2018» auf der tsc-Facebookseite zu sehen.