Online-Kurs Einführung Evangelische Theologie und Spiritualität

Online-Kurs Einführung Evangelische Theologie und Spiritualität: Weiterbildung per Fernstudium am tsc

Modulinformationen

  • Titel: Einführung Evangelische Theologie und Spiritualität
  • Fachbereich: Systematische Theologie
  • Modulnummer: bth4401-FS
  • E-Dozentin: Dr. Debora Sommer
  • Umfang: 20 MDX Credit Points (=10 ECTS-Credits)
  • Dauer: 1 Studienjahr, Beginn im Herbstsemester
  • Erfordernis: Im Zeitraum des Online-Kurses muss ein Spiritualitätswochenende besucht werden.
  • Nächste Kursdaten:

    • 02.09.2019-26.06.2020
    • 31.08.2020-25.06.2021

  • Kosten: CHF 1380.-

E-Dozentin: Dr. Debora Sommer

Dr. Debora Sommer, Leiterin tsc-Fernstudium

Debora Sommer studierte Theologie von 1994-1999 an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (STH). Im Jahr 2012 promovierte sie im Department of Christian Spirituality, Church History and Missiology der University of South Africa (Unisa). Seit 2012 arbeitet sie am tsc als Studienleiterin Fernstudium. Sie ist Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Bildung und Forschung in Europa (GBFE), Co-Researcher am Department of Christian Spirituality, Church History and Missiology der University of South Africa, Pretoria und arbeitet freiberuflich als Referentin und Autorin (Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.deborasommer.com).

E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Maildebora.sommer(at)tsc.education


Modulüberblick

Ein gelingendes und erfolgreiches Studium beginnt mit den ersten Schritten in die Sache und die Methoden der Theologie. Deshalb zielt dieses Modul darauf ab, eine mehrfache Grundorientierung anzubieten: Was, wie und mit welchen Zielen studiere ich? Die Studentinnen und Studenten werden neugierig auf die theologisch-geistlichen Inhalte und Themen ihres Studiums. Sie werden angeleitet und motiviert, die Werkzeuge wissenschaftlichen Arbeitens lebenslang zu gebrauchen. Dabei entdecken sie das verheissungsvolle Zusammenspiel von Theologie und Spiritualität für die Zeit ihres Studiums und darüber hinaus für ihr geistliches Leben und Arbeiten.


Modulthemen und -inhalte

  • Grundlagen, Gegenstand, Aufgaben und Ziele evangelischer Theologie in Geschichte und Gegenwart
  • Die Vielfalt der theologischen Disziplinen und ihr Zusammenspiel
  • Biblische Quellen und geistliche Traditionen evangelischer Spiritualität
  • Geistliches Leben gestalten und kultivieren: im Alltag, im Studium und im pastoralen Dienst
  • Gebet und Theologie: «Wer mit Gott redet, kann über ihn reden.»
  • So gelingt mein Studium: Strategien zum Organisieren und Lernen
  • «Doing Theology»: Werkzeuge und Arbeitsweisen für das wissenschaftliche Handwerk

Modulziele

Fachkompetenz
Nach Abschluss dieses Modules versteht und kennt der Student oder die Studentin,...

  • was Gegenstand, Themen, Aufgaben und Ziele evangelischer Theologie sind und wie sie sich kritisch reflektieren und begründen lassen,
  • welche Methoden wissenschaftlichen Arbeitens der Theologie in ihren unterschiedlichen Disziplinen und Aufgabenstellungen zur Verfügung stehen,
  • wie die biblischen und traditionellen Quellen evangelischer Spiritualität die persönliche Gestaltung des christlichen Glaubens geprägt haben und fördern können.

      Fähigkeiten und Schlüsselqualifikationen
      Nach Abschluss dieses Moduls ist der Student oder die Studentin fähig,...

      • ein anfängliches Verständnis von theologischer Arbeit und geistlicher Existenz zu entwickeln und gegenüber anderen zu vertreten,
      • Organisations-, Motivations-, Lern- und Lesetechniken im Studienalltag gewinnbringend einzusetzen,
      • überschaubare literarische Forschungsarbeit auf Basisniveau selbständig auszuführen (besonders mit Hilfe der Bibliothek und von Online-Hilfsmitteln) und nach wissenschaftlichen Standards schriftlich zu präsentieren,
      • Stärken und Grenzen der eigenen Spiritualität im konstruktiven Gespräch mit anderen zu entdecken,
      • das Zusammenspiel von akademischem Studium und Spiritualität so zu gestalten, dass das eigene geistliche Leben dabei kultiviert und bereichert wird.

          Lern-, Lehr- und Bewertungsstrategie

          Lernen und Lehre

          Das Modul wird unter Verwendung einer Vielzahl von Online-Materialien (das heisst schriftliches Lernmaterial, Videoclips, interaktive Präsentationen etc.) und zusätzlicher Fachliteratur durchgeführt. Online-Aktivitäten (das heisst Forumsdiskussionen, Glossare, Ausarbeitungen, Selbsttests etc.) helfen den Studenten, sich mit den Lernmaterialien zu beschäftigen und ihre Fachkenntnisse zu vertiefen.

          Formative (kursbegleitende) Beurteilung

          Online-Tests, Quizaufgaben und Ausarbeitungen unterstützen das kursbegleitende Lernen und die Überprüfung des eigenen Fortschritts. Darüber hinaus erhalten die Studenten in Bezug auf ihre Online-Ausarbeitungen (das heisst Übungen, Leseberichte, etc...) Rückmeldungen durch die E-Dozentin.
          Die Studenten führen ein Journal, in dem sie wesentliche Einsichten und Lernerfahrungen wie auch Einsichten und Erfahrungen in Bezug auf ihren geistlichen Weg festhalten, die sie während ihres ersten Studienjahres gemacht haben.

          Summative (zusammenfassende) Beurteilung

          Anhand des Journals und aufgrund ausgewählter Literatur erstellen die Studenten in der Mitte des zweiten Semesters einen Bericht, in welchem sie ihre wichtigsten Erkenntnisse und Erfahrungen darstellen und reflektieren.
          Am Ende des zweiten Semesters legen sie eine schriftliche Ausarbeitung vor. Darin befassen sie sich mit einem ausgewählten theologischen Grundlagentext und dessen Verfasser bzw. Verfasserin (schriftliches Textreferat und Kurzbiografie) und demonstrieren zugleich die Fähigkeit, die formalen Standards einer wissenschaftlichen Arbeit handhaben zu können.

          Gewichtung der Leistungsnachweise

          30 Prozent: Bericht (5'000 Zeichen)
          70 Prozent: Schriftliche Ausarbeitung (10'000 - 12'000 Zeichen)