Online-Kurs Führungskompetenz

Online-Kurs Führungskompetenz: Weiterbildung per Fernstudium am tsc

Modulinformationen

  • Titel: Führungskompetenz
  • Fachbereich: Praktische Theologie / Pädagogik
  • Modulnummer: bth4504-FS
  • E-Dozentin: Dieter Bösser
  • Umfang: 10 MDX Credit Points (=5 ECTS-Credits)
  • Dauer: 1 Semester (Frühlingssemester)
  • Nächste Kursdaten:

    • 04.02.-21.06.2019
    • 03.02.-26.06.2020

  • Kosten: CHF 690.-

E-Dozent: Dieter Bösser

Dieter Bösser, E-Dozent für Mitarbeiterführung, Leiterschaft und Coaching am tsc

Dieter Bösser studierte Theologie an der Freien Evangelisch-Theologischen Akademie (heute STH Basel; 1980-1985) und an der Universität Basel (1985-1988). Von 1988 bis 2003 war er als Pastor in der Vereinigung Freier Missionsgemeinden tätig. Von 2000 bis 2006 studierte er an der Universität Zürich Psychologie. Seit 2008 ist er Studienleiter bei der Akademie für christliche Führungskräfte (AcF) Schweiz. Daneben arbeitet er seit 2011 bei den Vereinigten Bibelgruppen (VBG). Am tsc ist er seit 2016 tätig.

E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Maildieter.boesser(at)tsc.education


Modulüberblick

Dieses Modul zielt darauf ab, den Studentinnen und Studenten grundlegende Fähigkeiten zu vermitteln, um ihnen zu helfen, ihre eigenen Führungskompetenzen zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Führen ist Beziehungsarbeit. Daher sind für einen produktiven Umgang mit Menschen Grundkenntnisse und -erfahrungen mit Selbstkompetenz, Sozialkompetenz sowie Methodenkompetenz erforderlich. Deshalb liefert dieses Modul dazu Anstösse und Grundlagen, die sich auch für nachfolgende Module im Verlauf des Studiums als nützlich erweisen.


Modulthemen und -inhalte

  • Führungsverantwortung in der Heiligen Schrift: Führen durch Persönlichkeit und Führen aus Gottes Kraft
  • Sich selbst führen als Führungsperson
  • Grundsätze der Teamentwicklung anhand der sieben Teamerfolgsfaktoren
  • Team- und Gruppenprozesse wahrnehmen, steuern und moderieren
  • Einführung in die Rollentheorie und die Gestaltung der Rolle als Führungsperson
  • Einführung in die Entwicklung von Metakompetenzen: Selbstreflexion erlernen, Unterstützung zur Selbstreflexion durch Feedback, Gruppenreflexion (Intervision)
  • Grundlagen des Projektmanagements

Modulziele

Fachkompetenz

  • Die Studentinnen und Studenten nutzen Kenntnisse aus der Heiligen Schrift als Ressource zur Erweiterung eines Führungsverständnisses als Hauptamtliche oder Hauptamtlicher. Ebenso haben sie Einsicht gewonnen in wesentliche Aspekte der Selbstführung als eine Voraussetzung, andere zu führen.
  • Sie kennen Aspekte der Teamerfolgsfaktoren, der Rollengestaltung sowie des Projektmanagements.
  • Die Studentinnen und Studenten sind sich ihrer Rolle sowie Verantwortung als Führungspersonen bewusst.

Fähigkeiten und Schlüsselqualifikationen

  • Die Studentinnen und Studenten haben im Blick auf individuelle Erfordernisse der Selbstführung einen Praxistransfer eingeleitet.
  • Sie haben Grundfertigkeiten erworben, mit Erfordernissen der Teamarbeit, der aktiven Rollengestaltung sowie des Projektmanagements zielführend umzugehen.
  • Die Studentinnen und Studenten haben den Dreischritt der Reflexion erlernt (wahrnehmen, analysieren, handlungsleitend schlussfolgern), indem sie – bezogen auf eigene reale Situationen – Selbstreflexion, Feedback und Gruppenreflexion erlebt haben.

Lern-, Lehr- und Bewertungsstrategie

Lernen und Lehre

Das Modul wird unter Verwendung einer Vielzahl von Online-Materialien (das heisst schriftliches Lernmaterial, Videoclips, interaktive Präsentationen etc.) und zusätzlicher Fachliteratur durchgeführt. Online-Aktivitäten (das heisst Forumsdiskussionen, Glossare, Ausarbeitungen, Selbsttests etc.) helfen den Studentinnen und Studenten, sich mit den Lernmaterialien zu beschäftigen und ihre Fachkenntnisse zu vertiefen.

Formative (kursbegleitende) Beurteilung

Online-Tests, Quizaufgaben und Ausarbeitungen unterstützen das kursbegleitende Lernen und die Überprüfung des eigenen Fortschritts. Darüber hinaus erhalten die Studentinnen und Studenten in Bezug auf ihre Online-Ausarbeitungen (das heisst Übungen, Leseberichte, etc...) Rückmeldungen durch den E-Dozenten.

Summative (zusammenfassende) Beurteilung

Die Studentinnen und Studenten reichen eine schriftliche Ausarbeitung zu einem oder mehreren Modulthemen ein.

Gewichtung der Leistungsnachweise

100 Prozent: Schriftliche Ausarbeitung (20'000-25'000 Zeichen)


Online-Anmeldung für die Online-Kursen des tsc