Online-Kurs Kommunikation des Evangeliums

Online-Kurs Kommunikation des Evangeliums: Weiterbildung per Fernstudium am tsc

Modulinformationen

  • Titel: Kommunikation des Evangeliums
  • Fachbereich: Kommunikative Theologie
  • Modulnummer: bth5203-FS
  • Vorausgesetzte Module: Öffnet internen Link im aktuellen FensterReligion im Kontext
  • E-Dozent: Manuel Schmid
  • Umfang: 10 MDX Credit Points (=5 ECTS-Credits)
  • Dauer: 1 Semester (Frühlingssemester)
  • Nächste Kursdaten:

    • 04.02.-21.06.2019
    • 03.02.-26.06.2020

  • Kosten: CHF 690.-

E-Dozent: Manuel Schmid

Dr. Manuel Schmid, tsc-Dozent für Kommunikation des Evangeliums

Manuel Schmid studierte Theologie am tsc (1999-2004). Seit 2005 ist er Pastor der Gemeinde ICF in Basel. Im Jahr 2010 absolvierte er an der Universität Basel den Bachelor of Theology und 2011 den Master of Theology. Seit 2012 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Basel angestellt, um an seiner Dissertation zu arbeiten (Fachgebiet Systematische Theologie). Manuel Schmid unterrichtet seit 2011 am tsc.

E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailmanuel.schmid(at)tsc.education


Modulüberblick

Das Modul zielt darauf ab, die Studentinnen und Studenten mit den Grundlagen dafür vertraut zu machen, wie man die Inhalte, Werte und Formen des christlichen Glaubens den Menschen heute mitteilen kann. Sie entdecken die vielfältigen Modelle und Möglichkeiten von Kommunikation. Sie stossen auf den Grund aller Kommunikation, den drei-einen Gott, der communicatio ist und mit den Menschen kommunizieren möchte. Es entsteht ein schärferes Bild dessen, was das Evangelium ist. Eine neue Sensibilität soll wachsen dafür, was im Prozess der Kommunikation geschieht – mit den Beteiligten und mit dem Evangelium.


Modulthemen und -inhalte

  • das Evangelium: Grund, Inhalt und Ziel der christlichen Heilsbotschaft
  • Grundlagen der Kommunikation und ihrer Funktion in einer modernen Gesellschaft
  • Kommunikation des Evangeliums: trinitarische Profilierungen
  • Kommunikation des Evangeliums: Skizze der lebensweltlichen Bedingungen
  • Kommunikation des Evangeliums zwischen Kontextualisierung und Kulturkritik
  • Das Evangelium verkündigend und lehrend kommunizieren

Modulziele

Fachkompetenz
Nach Abschluss dieses Moduls kennen und verstehen erfolgreiche Studentinnen und Studenten,...

  • was die biblisch-theologischen Zentralbegriffe und Grundinhalte des Evangeliums sind und inwiefern sie in den Kommunikationsprozessen moderner Gesellschaften zu bekräftigen oder neu zu bedenken sind.
  • die Grundlagen, Stärken und Grenzen unterschiedlicher Kommunikationsmodelle und wie ein theologisches Modell von Kommunikation begründet und entworfen werden kann.
  • das komplexe Zusammenspiel von theologischen Kriterien und ausgewählten lebensweltlichen (zum Beispiel anthropologischen oder soziologischen) Voraussetzungen in der Kommunikation des Evangeliums.

    Fähigkeiten und Schlüsselqualifikationen
    Nach Abschluss dieses Moduls sind erfolgreiche Studentinnen und Studenten fähig,...

    • erste Ansätze eines eigenen Verständnisses vom Evangelium und seiner Kommunikation zu entwickeln sowie unterschiedliche Versuche, das Evangelium zu kommunizieren, kritisch, konstruktiv und mit Hilfe anderer zu entwerfen und zu beurteilen.
    • relevante Quellen und Informationen zu finden und zu nutzen, um einzelne Aspekte des Evangeliums auf dem Hintergrund ihrer Kommunikation in einer modernen und post-christlichen Gesellschaft zu erforschen.
    • geeignete Inhalte und Formen zur dialogischen, verkündigenden und lehrenden Kommunikation des Evangeliums in einem konkreten Kontext zu wählen und anzuwenden.

      Lern-, Lehr- und Bewertungsstrategie

      Lernen und Lehre

      Das Modul wird unter Verwendung einer Vielzahl von Online-Materialien (das heisst schriftliches Lernmaterial, Videoclips, interaktive Präsentationen etc.) und zusätzlicher Fachliteratur durchgeführt. Online-Aktivitäten (das heisst Forumsdiskussionen, Glossare, Ausarbeitungen, Selbsttests etc.) helfen den Studentinnen und Studenten, sich mit den Lernmaterialien zu beschäftigen und ihre Fachkenntnisse zu vertiefen.

      Formative (kursbegleitende) Beurteilung

      Online-Tests, Quizaufgaben und Ausarbeitungen unterstützen das kursbegleitende Lernen und die Überprüfung des eigenen Fortschritts. Darüber hinaus erhalten die Studentinnen und Studenten in Bezug auf ihre Online-Ausarbeitungen (das heisst Übungen, Leseberichte, etc...) Rückmeldungen durch den E-Dozenten.
      Jeder Student und jede Studentin produziert nach transparenten Vorgaben im Laufe des Semesters einen kurzen Videoclip. Dieser Clip zeigt, wie er oder sie das Evangelium verkündigend/lehrend in einer konkret beschriebenen Situation kommuniziert. Jeder Videoclip wird auf der tsc-Lernplattform verfügbar gemacht und dort nach festgelegten formalen und inhaltlichen Kriterien diskutiert und beurteilt.

      Summative (zusammenfassende) Beurteilung

      Die Teams können das Feedback der Diskussion in ihre endgültige Version einfliessen lassen. Sie erhalten für den Videoclip eine Beurteilung, die sich hauptsächlich an kommunikationswissenschaftlichen Kriterien orientiert. Am Ende des Semesters legt jeder Student und jede Studentin eine schriftliche Ausarbeitung vor, die eine Reflexion des Videoclips nach kontextbezogenen und fachlichen Gesichtspunkten bietet und auch dementsprechend bewertet wird.

      Gewichtung der Leistungsnachweise

      50 Prozent: Videoclip
      50 Prozent: Schriftliche Ausarbeitung (circa 10'000-13'000 Zeichen)


      Online-Anmeldung für die Online-Kursen des tsc