Zsolt Kubecska (Geschäftsführer Chrischona-Campus AG, rechts) und Dr. Benedikt Walker (Rektor tsc) arbeiten eng zusammen.

Zsolt Kubecska ist neuer Geschäftsführer der Chrischona-Campus AG

Pressemitteilung vom 6. Mai 2019

Neue Führungsperson für den Chrischona-Campus

Der 53-jährige Zsolt Kubecska ist der neue Geschäftsführer der Chrischona-Campus AG, welche das Konferenzzentrum und weitere Unternehmensbereiche auf St. Chrischona bei Basel betreibt. Der Manager bringt eine über 30-jährige Führungserfahrung mit und will eng mit dem Theologischen Seminar St. Chrischona (tsc) zusammenarbeiten.

Zsolt Kubecska hat Gesundheitswirtschaft und Management studiert und mit einem Executive Master of Business Administration in St. Gallen abgeschlossen. In seiner beruflichen Laufbahn war er als Geschäftsführer der psychiatrischen Privatklinik Sonnenhalde in Riehen tätig wie auch als Chief Operation Officer in zwei Unternehmensgruppen. Zuletzt war er tätig als Inhaber und Geschäftsführer einer Gesellschaft für Unternehmensberatung und Führungskräftetraining.

Erfahrener, gut vernetzter Manager

Der Verwaltungsrat der Chrischona-Campus AG hat Zsolt Kubecska Ende März als neuen Geschäftsführer gewählt. Ausschlaggebend waren seine langjährige Führungserfahrung und sein grosses Netzwerk, vor allem in der Region Basel. Zudem kennt er Chrischona über persönliche Bekanntschaften. Seine neue Aufgabe hat Zsolt Kubecska am 2. Mai 2019 mit Freude und Elan begonnen: «In der Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsrat und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern spüre ich einen guten Geist und die Bereitschaft zur Entwicklung. So lässt sich viel bewegen», erklärte er.
Zsolt Kubecska übernimmt die Aufgaben von Hans-Peter Bareth, dem Geschäftsführer ad interim. Dieser wird ihn in der ersten Zeit begleiten und einführen.

«Chrischona-Campus gemeinsam weiterentwickeln»

Die Chrischona-Campus AG wurde im November 2018 gegründet. Ihre Aufgabe ist es, das Konferenzzentrum und die weiteren Unternehmensbereiche auf St. Chrischona wirtschaftlich zu betreiben. Dabei arbeitet sie eng mit dem Eigentümer zusammen, dem Theologischen Seminar St. Chrischona (tsc). Diese neuen Strukturen sind das Ergebnis eines mehrjährigen Prozesses. Dr. Benedikt Walker, der Rektor des tsc, freut sich auf die Zusammenarbeit: «Als Theologisches Seminar konzentrieren wir uns auf das, was wir am besten können: Menschen aus- und weiterbilden. Die Chrischona-Campus AG ermöglicht unsere Bildungsarbeit durch ihre Infrastruktur, die wir gemeinsam weiterentwickeln werden.»

Zsolt Kubecska (Geschäftsführer Chrischona-Campus AG, rechts) und Dr. Benedikt Walker (Rektor tsc) arbeiten eng zusammen.
Zsolt Kubecska (Geschäftsführer Chrischona-Campus AG, rechts) und Dr. Benedikt Walker (Rektor tsc) arbeiten eng zusammen.
Zsolt Kubecska, neuer Geschäftsführer der Chrischona-Campus AG
Zsolt Kubecska ist seit dem 2. Mai 2019 der Geschäftsführer der Chrischona-Campus AG.

Zur Chrischona-Campus AG:

Die Chrischona-Campus AG betreibt verschiedene Unternehmensbereiche auf St. Chrischona, darunter das Konferenzzentrum. Sie gehört zu 100 Prozent dem Verein «Theologisches Seminar St. Chrischona». Weitere Informationen: www.chrischona-campus.ch

Waldrain-Kioskbetreiberinnen Xenia Ziegler und Carmen Lupp (1500x500px)

Neuer Kiosk für Chrischona-Besucher

Pressemitteilung vom 2. April 2019

Xenia Ziegler und Carmen Lupp eröffnen Kiosk beim Restaurant Waldrain

Besucher von St. Chrischona können wieder Kaffee, Kuchen und Herzhaftes kaufen. Denn Xenia Ziegler und Carmen Lupp aus Riehen öffnen neben dem Restaurant Waldrain ihren Kiosk auf Rädern – an allen schönen Wochenenden vom Wochenende nach Ostern bis September.

Gebäck, Glace, Grillwürste

Seit Ende Dezember 2018 ist das Restaurant Waldrain geschlossen, vor allem wegen des Ruhestands der langjährigen Pächter. Wann es neu eröffnet werden kann, steht aktuell noch nicht fest. Die beiden Kioskbetreiberinnen möchten die Lücke füllen, welche die Restaurantschliessung hinterlässt. Allerdings ist der Kiosk kein Imbiss oder eine Gastwirtschaft, sondern ein Verkaufsstand. Den vielen Besuchern des Ausflugsorts St. Chrischona wollen die beiden Frauen ein einfaches und gutes kulinarisches Angebot machen. Neben Getränken wird es Gebäck, Glace und Grillwürste geben, welche die Besucher selbst grillieren können.

Waldrain-Kioskbetreiberinnen Xenia Ziegler und Carmen Lupp (1024x768px)
Xenia Ziegler und Carmen Lupp (von links) freuen sich auf viele Besucher ihres Kiosks beim Restaurant Waldrain auf St. Chrischona.

«Chrischona-Besucher sollen sich wohlfühlen»

Die Kioskbetreiberinnen wissen St. Chrischona als Ausflugsort persönlich sehr zu schätzen und wollen mit ihrem Kiosk aktiv dazu beitragen, dass der Ort seine Beliebtheit behält. Besonders am Herzen liegen ihnen die Familien, die den Generationenparcours besuchen. Deshalb kündigen sie familienfreundliche Preise an.
Der Kiosk ist für beide ein Pilotprojekt. Carmen Lupp ist sonst als selbstständige Gärtnerin tätig, Xenia Ziegler führt ein Catering. Den Kiosk gehen sie mit viel Herzblut und Optimismus an. «Wir freuen uns auf gute Begegnungen, nette Leute und schönes Wetter», erklärt Carmen Lupp.

Das wünscht ihnen auch Hans-Peter Bareth, der Geschäftsführer ad interim der Chrischona-Campus AG. Sein Unternehmen betreibt die Liegenschaften auf St. Chrischona. Er hat den Weg für den Kiosk auf Rädern freigemacht und ist froh, dass sich diese Übergangslösung relativ schnell ergeben hat. «Chrischona-Besucher sollen sich wohl-fühlen. Dazu gehört eine Verpflegungsmöglichkeit, die es dank der Kioskbetreiberinnen wieder gibt», freut sich Hans-Peter Bareth.

Der Kiosk auf Rädern hat voraussichtlich an allen Wochenenden nach Ostern von 11.30 Uhr bis 16 Uhr geöffnet, an denen schönes Wetter ist.

Zur Chrischona-Campus AG

Die Chrischona-Campus AG betreibt die Liegenschaften zwischen Kirche und Restaurant Waldrain auf St. Chrischona, darunter das Konferenzzentrum. Sie gehört zu 100 Prozent dem Verein «Theologisches Seminar St. Chrischona». Weitere Informationen: www.chrischona-campus.ch