1. Berufung finden

Ich interessiere mich für eine theologische Ausbildung, bin mir aber unsicher, ob Gott mich dafür berufen will. Was tun?

Jeder Mensch ist einzigartig. Gott hat dich so erschaffen, wie du bist. Mit deinen Begabungen und deinen Interessen. Er möchte, dass du das nutzt, was in dir steckt. Manche Menschen ruft er deshalb unüberhörbar in die theologische Ausbildung, andere erkennen nach einem längeren Reifeprozess, wo ihr Platz im Leben ist. Das Theologische Seminar St. Chrischona (tsc) will dich dabei unterstützen, deine Unsicherheit zu überwinden.

Für Interessierte gibt es deshalb das Angebot des Schnuppertags, bzw. der Schnuppertage. Dabei kannst du kostenlos und unverbindlich testen, wie es sich anfühlt, am tsc zu studieren. Und du erhältst viele Informationen über das tsc-Studienangebot. Zum Beispiel über den Studiengang Theologie & Musik, der sich an Musikbegabte wendet, oder den Studiengang Theologie & Pädagogik für alle, die gerne mit Menschen arbeiten.

Die Teilnahme an den Schnuppertagen könnte dein nächster Schritt sein, den Platz im Leben zu finden. In jedem Fall wirst du besser informiert und an Erfahrungen reicher sein. Melde dich am besten gleich an – die aktuellen Termine und Anmeldeformulare findest du hier.

2. Studium

Kommunikative Theologie – was soll das sein?

Das Theologische Seminar St. Chrischona (tsc) erarbeitet und pflegt eine Kommunikative Theologie. Also eine Theologie, die mit Gott redet und von Gott redet. Sie zieht sich wie ein roter Faden durch das komplette tsc-Studienangebot und prägt alle Studiengänge. In folgenden sieben Aussagen lässt sich diese Kommunikative Theologie zusammenfassen:

  1. Wir sind so frei und reden über das Evangelium von Jesus Christus.
  2. Wir nehmen Kirche und Gesellschaft so, wie sie heute sind, und beteiligen uns am Gespräch über Gott und das Leben.
  3. Wir sind in Verbindung mit Vater, Sohn und Heiligem Geist und tun, was Gott schon immer tut: kommunizieren.
  4. Wir lesen und studieren die Bibel als Gottes Kommunikationsbuch, entwickeln Überzeugungen und bleiben auf der Suche nach der Wahrheit.
  5. Wir hören zu und lehren und lernen miteinander.
  6. Wir setzen auf Gottes Wirken und tun alles, was wir können. Wir tun alles, was wir können und setzen auf Gottes Wirken.
  7. Wir kommen in der Theologie weiter – zusammen mit dir.

Wie bibeltreu ist das tsc?

Die Bibel als Kommunikationsbuch Gottes ist Grundlage der Theologie am Theologischen Seminar St. Chrischona. Darüber hinaus versteht sich das tsc als Übungsraum für Christen, ihre eigene Position innerhalb der evangelischen Theologie zu finden, zu hinterfragen und weiterzuentwickeln. Unter den Dozentinnen und Dozenten am tsc gibt es deshalb unter anderem Lutheraner, Calvinisten, Pietisten, Charismatiker und Evangelikale. Das tsc ist überzeugt davon, dass unterschiedliche Praxiserfahrungen und Frömmigkeitsstile eine konstruktive Diskussionskultur befördern. Wichtig dafür ist die Wertschätzung des Anderen und dessen Meinung.

Welche Bachelor-Abschlüsse erhalte ich am tsc?

Die Bachelor-Studiengänge des Theologischen Seminars St. Chrischona sind von der Middlesex University London (MDX) validiert. Du kannst den Bachelor in Theologie (Honours) im Präsenz- oder Fernstudium erwerben, ausserdem den Bachelor of Arts (Honours) in Theologie & Pädagogik sowie den Bachelor of Arts (Honours) in Theologie & Musik. Es handelt sich um anerkannte Bachelor-Abschlüsse nach hohem europäischem Bildungsstandard. Jeder der Bachelor-Abschlüsse, den du am tsc machen kannst, umfasst 360 MDX-Credits. Das entspricht exakt dem Bologna-Bachelor mit 180 ECTS-Credits.

Was sind Credits?

Die mit den Studienmodulen verbundene Arbeitsleistung (Lesen, Lernen, Schreiben, Wiedergeben) wird in Credit Points gemessen – kurz: Credits. Weil die Bachelor-Studiengänge des tsc von der Middlesex University London (MDX) validiert sind, handelt es sich um MDX-Credits. 1 MDX-Credit steht für eine Arbeitsbelastung von 10 Stunden. Die MDX-Credits stehen zu den im deutschsprachigen Raum bekannten ECTS-Credits im Verhältnis 2:1. 10 MDX-Credits entsprechen also 5 ECTS-Credits.

Was bedeutet «Honours» in der Bezeichnung der Bachelor-Abschlüsse?

Die Bezeichnung «Honours» (oder «Hons») bedeutet: Bachelor of Arts (BA) oder Bachelor in Theologie (BTh) mit Honours Degree. Der Honours-Bachelor ist der höchste Bachelor-Abschluss im britischen Bildungssystem. Es ist kein akademischer Grad, sondern die Bezeichnung für einen Bachelor-Studiengang, der durch eine bestimmte Studienleistung mit entsprechender Note abgeschlossen werden kann (level of honours degree). Der Honours-Bachelor ist also ein Abschluss mit einer entsprechenden Auszeichnung, je nach Studienleistungen des Studenten.

Ich will Theologie studieren, kann zum Studium aber nicht nach St. Chrischona kommen. Gibt es ein Fernstudium?

Ja, das gibt es. Das Theologische Seminar St. Chrischona bietet den Bachelor-Studiengang Kommunikative Theologie im Fernstudium an. Es können auch nur einzelne Module als individuelle Weiterbildung per Fernstudium gewählt werden, zum Beispiel Griechisch als Online-Kurs. Das Besondere ist die interaktive Lernplattform im Internet, auf der die Fernstudentinnen – und studenten von den geschulten E-Dozentinnen und E-Dozenten des tsc betreut werden. Möchtest du mehr erfahren? Lese die Fernstudium-FAQ oder klicke dich durch die Seiten zum Fernstudium Theologie.

Ich habe erfahren, dass das tsc ein kombiniertes Studium aus Theologie und Musik anbietet. Was hat es damit auf sich?

Theologie oder Musik kannst du an vielen Orten studieren, aber beides gemeinsam ist in dieser Form neu – und einmalig im deutschsprachigen Raum. Im Bachelor-Studiengang Theologie & Musik am tsc trifft fundierte Theologie auf qualitativ hochwertige Musik. Dabei erwerben die tsc-Absolventen einen anerkannten Bachelor-Abschluss nach hohem europäischem Bildungsstandard: den Bachelor of Arts (Honours) in Theologie & Musik. Mehr darüber erfährst du auf den Informationsseiten zum Studiengang:  www.tsc.education/studium/musik

Ich bin teilzeitlich in der Gemeindearbeit angestellt und möchte während des Studiums weiterarbeiten. Geht das?

Ja, du kannst das Studium in Teilzeit absolvieren.

Ich habe bereits theologische Kurse absolviert. Kann ich mir die anrechnen lassen?

Die Anerkennung studienbezogener Vorleistungen ist grundsätzlich möglich und unterliegt einer individuellen Prüfung. Weitere Auskünfte kann dir das tsc-Sekretariat nach Schilderung deiner Situation erteilen.

Wie wird am tsc wissenschaftlich gearbeitet?

Zur hohen Studienqualität am Theologischen Seminar St. Chrischona (tsc) gehört das wissenschaftliche Arbeiten der Studenten und Dozenten. Ausdruck davon sind:

  • die Bachelorarbeiten von tsc-Studenten, die nach wissenschaftlichen Kriterien der Theologie erarbeitet werden. Beispiele findest du unter  www.tsc.education/bachelorarbeiten
  • die Veröffentlichungen der tsc-Dozenten, die Beiträge zum theologischen Diskurs und zur theologischen Forschung darstellen.
  • das Communicatio-Magazin zur Kommunikativen Theologie, die am tsc gepflegt und erarbeitet wird. Es erscheint regelmässig und kann kostenlos abonniert werden unter www.communicatio-magazin.ch.

3. Finanzierung

Was kostet das Studium am Theologischen Seminar St. Chrischona?

Das Theologische Seminar St. Chrischona erhält keine staatlichen Zuschüsse. Um die theologische Bildungsarbeit finanzieren zu können, ist das tsc auf Spenden angewiesen. Ausserdem leisten die Studenten mit ihren Studiengebühren einen Beitrag zur tsc-Finanzierung. Die Studienkosten für die Bachelor-Studiengänge am tsc findest du hier aufgelistet. Dort erfährst du auch, welche Finanzierungsmöglichkeiten du nutzen kannst.

Kann ich mein Studium durch Mitarbeit finanzieren?

Das Theologische Seminar St. Chrischona und die Chrischona-Campus AG bieten verschiedene Studentenjobs an. Eine gute Möglichkeit für dich, um in unmittelbarer Nähe zum tsc Geld zu verdienen. Der Lohn aus den Studentenjobs hilft dir dabei, dein Studium zu finanzieren. Du benötigst jedoch weitere Einnahmen oder Ersparnisse, um dein Studium komplett finanzieren zu können. Mehr Informationen zu den Studentenjobs liest du hier.

Kann ich die Studiengebühren in Euro bezahlen?

Nein, die Studiengebühren werden in Schweizer Franken fällig. Aufgrund der schwankenden Wechselkurse müsste sonst regelmässig ein neuer Euro-Preis festgelegt werden.
Normalerweise ist das aber kein Problem. Du kannst auch von einem deutschen oder österreichischen Konto per SEPA-Überweisung die Studiengebühren begleichen. Und falls du einen Studentenjobs annimmst, benötigst du sowieso ein Schweizer Bankkonto für die Lohnzahlungen. Von einem solchen Konto kannst du die Studiengebühren per Schweizer Inlandsüberweisung bezahlen.

4. Termine

Wann beginnt das Studienjahr und wann endet es?

  • Das Studienjahr am tsc beginnt jeweils Ende August oder Anfang September. Neue Studierende starten mit den Einführungstagen in ihr Studium, die im Studienjahr 2020/21 am Donnerstag, den 27. August, losgehen. Unterrichtsbeginn ist am Montag, den 31. August.
  • Das Studienjahr am tsc endet zeitgleich mit dem Frühlingssemester jeweils im Juni. 2021 endet es am Freitag, den 25. Juni. Am anschliessenden Wochenende findet das tsc-Jahresfest mit der Aussendung der tsc-Abschlussklasse statt.

Wann endet die Bewerbungsfrist?

Die Bewerbungsfrist für die Bachelor-Studiengänge des tsc sowie den tsc-Jahreskurs endet jedes Jahr am 31. Juli.
Falls noch Studienplätze frei sind, können sich Interessierte auch nach dem 31. Juli bis spätestens zum Beginn des Studienjahres anmelden. Bitte wende dich in diesem Fall direkt an das tsc-Sekretariat.

5. Wohnen

Wo wohne ich während meines tsc-Studiums?

Entweder du suchst dir eine eigene Wohnung im Dreiländereck oder du nutzt das tsc-Angebot. Auf dem Chrischona-Campus bietet das tsc dir verschiedene Wohnmöglichkeiten an: Vieles ist zu haben – vom gemütlichen Einzel- oder Doppelzimmer über Studentenapartments mit integriertem Bad/Dusche bis zur Wohnung für Familien oder Studenten-WGs. Je nach Geschmack und Geldbeutel hast du die Auswahl. Weitere Informationen zum Wohnen auf dem Chrischona-Campus findest du hier.

Wann kann ich Zimmer und Wohnungen auf dem Chrischona-Campus beziehen?

Zum Studienjahr 2020/21 können Zimmer und Wohnungen ab Dienstag, den 25. August 2020, bezogen werden.

6. Essen

Gibt es auf dem Chrischona-Campus ein Verpflegungsangebot?

Ja, die Chrischona-Campus AG bietet von Montag bis Freitag Frühstück und Mittagessen an. Die Küche kann für dich vegetarisches Essen zubereiten und Laktoseintoleranz sowie Glutenallergie berücksichtigen. Du kannst die Mahlzeiten ganz individuell buchen, sie werden normalerweise im Speisesaal des Brüderhauses eingenommen. Der Preis für ein Frühstück beträgt CHF 5.- und für ein Mittagessen CHF 10.- Günstiger wird es für dich, wenn du die Mittagessen-«Packages» buchst. Zur Auswahl stehen Packages für 35 (CHF 315.-), 75 (CHF 600.-) oder 150 Mittagessen (CHF 1’125.-).

7. Weitere Fragen

Darf mein Ehepartner auch vom Unterricht profitieren?

Ja. Ehepartner von Studierenden können pro Semester ein Studienmodul im Präsenzstudium gratis als Gasthörer ohne Leistungsnachweis belegen. Das gilt auch für Ehepartner der Jahreskursler. Falls die Ehepartner einen Leistungsnachweis anstreben, müssen Sie die normalen Kosten für das Modul bezahlen. Der volle Preis fällt auch dann an, wenn der Ehepartner das Modul im Fernstudium belegt.

Ich komme aus Deutschland. Warum sollte ich auf dem Chrischona-Campus in der Schweiz studieren?

Weil die Qualiät der Schweizer Ausbildung erstklassig ist. Hinzu kommt: Die Schweiz ist laut dem World Happiness Report eines der glücklichsten Länder der Welt (deutlich vor Deutschland). Viele Schweizer sind höflich, gastfreundlich und aufgeschlossen. Die Alpen kannst du vom Chrischona-Campus sehen, sie sind Teil der einzigartigen Schweizer Naturlandschaft. Dazu kommen die angenehmen Temperaturen: Im Dreiländereck ist es meistens wärmer als im Rest von Deutschland, die Region Basel ist einer der sonnigsten Flecken der Schweiz.

Deutsche Studierende machen im mehrjährigen Durchschnitt rund 50 Prozent der tsc-Studierenden aus. Du bist also nicht allein auf dem Chrischona-Campus. Und wenn dich die Sehnsucht nach Deutschland überkommt, bist du binnen weniger Minuten über die Grenze nach Lörrach gefahren. Dort erwartet dich eine grössere deutsche Stadt mit den Geschäften und Preisen, die du gewohnt bist.

Fragen offen? Das tsc-Sekretariat gibt Antworten.

Theologisches Seminar St. Chrischona – Sekretariat
Chrischonarain 200
4126 Bettingen / Schweiz
+41 (0)61 646 44 26
tsc@tsc.education