Anfang September 2022 wurden die langjährigen tsc-Dozierenden Irmgard und Dr. Horst Schaffenberger in den Ruhestand verabschiedet.

Irmgard und Dr. Horst Schaffenberger – Ermutiger von Generationen

tsc-Dozierende

Ermutiger von Generationen

Danke, Irmgard und Horst!

30 Jahre lang haben Irmgard und Horst Schaffenberger als Dozierende, aber vor allem als Ermutiger Generationen von Studentinnen und Studenten des Theologischen Seminars St. Chrischona (tsc) auf ihrem persönlichen Lebensweg weitergebracht.

Ihre grosse Liebe zu Gott und zu den Menschen verbindet beide. Irmgard und Horst waren dabei mal als Tandem tätig, zum Beispiel als Hauseltern des Frauenwohnhauses, und mal einzeln, etwa Horst als Seminarleiter und Irmgard als Dozentin im tsc-Jahreskurs. Am 4. September 2022 bedankte sich die tsc-Community mit stehenden Ovationen bei beiden und verabschiedete sie in den Ruhestand.

Irmgard Schaffenberger, fröhliche Ermutigerin

Irmgard ist eine starke und fröhliche Ermutigerin. Sie sieht das Potential in den Menschen, die ihr anvertraut werden oder ihren Rat suchen. Und sie wünscht sich nichts lieber, als dass sich jeder und jede nach den von Gott geschenkten Begabungen entfalten kann. Eines ihrer Herzensthemen ist Spiritualität. Irmgard ist davon überzeugt, dass Theologie mehr sein sollte als Denkarbeit und die Menschen Hilfestellungen dafür benötigen. Deshalb interessiert sie sich dafür, biblische Inhalte kreativ zu vermitteln, etwa durch den Bibliolog oder das Bibliodrama. Irmgard hat stets dafür gearbeitet, dass die tsc-Community menschlich, ganzheitlich und in grosser geistlicher Freiheit lebte.

Danke, Irmgard!

So behalten Absolventinnen und Absolventen des tsc-Jahreskurses Irmgard in Erinnerung:

  • «In Gemeinschaft mit dir verändert sich die Atmosphäre. Deine warmherzige Art strahlt Ruhe und Geborgenheit aus.»
  • «Du bietest den Leuten Raum zum Auftanken!»
  • «Innerhalb deines fürsorglichen Handelns bist du dennoch keine ‹Duckmäuserin›, sondern dort wo du auftrittst, knistert die Luft!»
  • «Du gehst progressiv voran und wirkst voran. Du bist stets mit vollem Einsatz und mit deinem Herzen dabei!»
  • «Du betreibst ganzheitliche Theologie»
  • «Danke für all deine Investition für uns Studierende und Jahreskursler, danke für deine kreative und unkonventionelle Art! Du hast uns damit eine wertvolle und prägende Horizonterweiterung ermöglicht.»
Irmgard Schaffenberger, tsc-Dozentin im Ruhestand
Irmgard Schaffenberger unterrichtete bis 2022 als Dozentin im tsc-Jahreskurs.

Horst Schaffenberger, Theologe mit Leib und Seele

Horst hat ebenfalls viele Studentinnen und Studenten des tsc unterstützt, gefördert, freigesetzt und ermutigt. Ein regelrechter Vorkämpfer war Horst für die Frauen am tsc. In seiner Zeit als Seminarleiter ist das tsc-Kollegium mit vier Frauen bereichert worden. Er hat die Frauen gesehen, sie explizit genannt und ihnen Entfaltungsräume ermöglicht. Dies tat er immer wieder gegen Widerstände – ein bleibendes Lebenszeugnis.

Theologe ist Horst mit Leib und Seele. Das zeigte sich 2016, als er sich nach zehn Jahren Dienst als Seminarleiter nichts Schöneres vorstellen konnte als die Rückkehr in den Lehrsaal als Dozent für Praktische Theologie. Besonders viel Freude bereitet ihm dort die Vermittlung von Predigtpraxis, so dass er dieses Modul auch im Ruhestand unterrichten wird. Eine zweite Aufgabe, die Horst weiterhin für das tsc übernimmt, ist die Tätigkeit als 1. Vorsitzende des Fördervereins für das tsc in Deutschland. So profitiert das tsc vom grossem, persönlichen Netzwerk, das Horst in Deutschland aufgebaut hat.

Danke, liebe Irmgard und lieber Horst, für euren ausdauernden, leidenschaftlichen und treuen Dienst für die Menschen am Theologischen Seminar St. Chrischona. Gott segne euch.

Seit 2022 ist Dr. Horst Schaffenberger tsc-Dozent im Ruhestand. Er bleibt weiter tätig als 1. Vorsitzender des Fördervereins für das tsc und als Gastdozent für Predigtpraxis.
Seit 2022 ist Dr. Horst Schaffenberger tsc-Dozent im Ruhestand. Er bleibt weiter tätig als 1. Vorsitzender des Fördervereins für das tsc und als Gastdozent für Predigtpraxis.

Über das Theologische Seminar St. Chrischona:

  • Das Theologische Seminar St. Chrischona (tsc) ist eine nicht staatliche, evangelisch geprägte Ausbildungsinstitution, die vornehmlich durch Spenden und Studiengebühren getragen wird.
  • Das tsc legt besonderen Wert auf die Kommunikative Theologie und die tsc-Community. Auf dem Chrischona Berg werden seit 1840 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende für evangelische Gemeinden (Landes- und Freikirchen) beziehungsweise für interkulturelle, pädagogische und musikalische Aufgaben ausgebildet.
  • Die Bachelor-Studiengänge am tsc sind von der Middlesex University London validiert.

Interessiert?

  • Wie ist es, am Theologischen Seminar St. Chrischona zu studieren? Und wäre das etwas für dich? Herausfinden kannst du das bei unseren kostenlosen Schnuppertagen. Der nächste Termin: 21.–22.10.2022.
  • Infos zum tsc-Studienangebot in kompakter Form erhältst du bei unseren Schnupper-Webinaren. Dabei kannst du den Leiterinnen und Leitern der Bachelorstudiengänge und des tsc-Jahreskurses deine Fragen direkt stellen. Der nächste Termin: 27.09.2022, 18–19.30 Uhr.