tsc-Seniorentag am 7. Mai 2019, 10–16 Uhr, St. Chrischona

«Hoffnung mitten im Leben»

Es gibt einen Grund und sehr viele weitere Gründe, hoffnungsvoll im Leben zu stehen. Der eine Grund ist Gottes Liebe und sein unbedingter Wille, die Ewigkeit mit uns zu verbringen. Es gibt auch viele weitere Gründe zur Hoffnung. Die Referenten des Seniorentags 2019 am 7. Mai auf St. Chrischona werden sie benennen. Herzliche Einladung zu einem erfrischenden und inspirierenden Tag, der viel Hoffnung machen will.

6 hoffnungsvolle Stunden
650 erhoffte Teilnehmer
10000 Gründe, Gott zu loben und Hoffnung zu haben

Programm des Seniorentags am 7. Mai 2019

  • 10 Uhr: Beginn
  • Vormittags: Vortrag von Dr. Andreas Walker, Auftritt des tsc-Chors, tsc-live
  • 12.30 Uhr: Mittagessen
  • anschliessend: Führungen über den Chrischona-Campus
  • Nachmittags: Talk mit Werner Messmer, Bericht von Jacqueline Jourdan
  • 16 Uhr: Ende

Kosten und Anmeldung

  • Die Teilnahme am Seniorentag ist kostenlos. Eine freiwillige Kollekte wird eingesammelt.
  • Um planen zu können, ist jedoch eine Anmeldung erforderlich. Bitte melden Sie, wenn möglich nach Gemeinde oder Seniorengruppe gesammelt, Ihre Teilnehmerzahl an tsc-Mitarbeiterin Elke Schlabach.
  • Elke Schlabach erreichen Sie per E-Mail unter elke.schlabach@tsc.education oder telefonisch unter: +41 (0)61 646 45 00

Termine der nächsten Seniorentage

  • Dienstag, 7. Mai 2019, 10 bis 16 Uhr
  • Dienstag, 5. Mai 2020, 10 bis 16 Uhr
  • Dienstag, 4. Mai 2021, 10 bis 16 Uhr

Referenten

Dr. Andreas M. Walker, Referent des tsc-Seniorentags 2019

Dr. Andreas M. Walker

Dr. Andreas Walker (*1965), der Bruder von Dr. Benedikt Walker (Rektor tsc), zählt zu den führenden Zukunftsexperten der Schweiz. Er hat mit der Arbeitsgruppe swissfuture ein Hoffnungsbarometer entwickelt, das jährlich aktualisiert veröffentlicht wird. Es bildet ein Gegengewicht zu den bekannten Sorgenbarometern, die im gleichen Rhythmus die Rangliste der grössten Ängste publizieren.
Er sagt: «Die Zukunft wird stattfinden. Wird sie uns ein Grund zur Angst oder eine Herausforderung zur Hoffnung werden?»

Jacqueline Jourdan, Referentin des Seniorentags 2019

Jacqueline Jourdan

Jacqueline Jourdan (*1974) investiert sich als Lehrerin und Schulleiterin seit vielen Jahren mit Herzblut in Kinder und Lehrkräfte. Ihr Schulhaus steht im Voltaquartier in Basel. Das Leben in diesem multikulturellen Stadtquartier ist für die Kinder und ihre Familien herausfordernd. Menschen wie Jacqueline Jourdan pflanzen mit ihrem Engagement Perspektiven und Hoffnung.
Sie findet: «Es ist die höchste Form der Anbetung, wenn wir an dem Glauben festhalten, dass Gott gut ist – auch wenn es nicht so scheint.»

Werner Messmer, Referent des Seniorentags 2019

Werner Messmer

Werner Messmer (*1945) stand als Unternehmer, Politiker und Präsident des Schweizerischen Baumeisterverbandes viele Jahre im Rampenlicht der Öffentlichkeit. Dass er trotz aller auch harten Auseinandersetzungen und Enttäuschungen ein Mann ist, dem man den Frieden und die Hoffnung förmlich abspürt, ist ansteckend.
Sein Motto: «Begeistert vom Ziel befreit mich von den Zweifeln, dass sich Hoffnungen nicht erfüllen.»