Paul Bruderer unterrichtet am tsc Dogmatik.
Paul Bruderer unterrichtet am tsc Dogmatik.
Dozent für Dogmatik

Paul Bruderer

Aufgaben am tsc

  • Dozent für Dogmatik

Kurzvita

  • seit 2021: Lehrer für Ethik am ISTL Zürich
  • seit 2008: Leitender Pastor der Chrischona Frauenfeld
  • 2001–2008: Co-Pastor der Chrischona Frauenfeld, Ordination 2005
  • 2000–2001: Masterstudium der Theologie am All Nations Christian College in Ware bei London, Abschluss: MA Aspects of Christian Missiology
  • 1998–2000: Bachelorstudium der Theologie am All Nations Christian College in Ware bei London, Abschluss: BA Biblical and Cross-Cultural Studies
  • 1992–1995: Studium zum Elektroingenieur mit Abschluss im Äquivalent eines BA an der ZHAV (damals Technikum)
  • 1988–1992: Berufsausbildung zum Polymechaniker (damals Maschinenmechaniker) mit Fachrichtung Elektrotechnik
  • 1972: geboren in Eriträa, aufgewachsen als Kind von Missionaren

Fragestellungen

  • Welche Relevanz hat Dogmatik für den Gemeindealltag, Gemeindebau, Predigtdienst und für ethische Alltagssituationen?

Veröffentlichungen von Paul Bruderer

Zeitschriftenartikel

  • Loblied auf den menschlichen Körper in: SEA Fokus «Geschlecht statt Kampf» (02/2021).
  • Revolutionäre Sexualität in: «Unverschämt Biblisch« (Schleife Verlag, 2021).
  • Von unfreier zu befreiter Liebe, Rezension zu Meuser «Freie Liebe» in: Bulletin des DIJG (Sommer 2021).

Blogartikel

  • Zahlreiche Artikel über kontemporäre Sexualethik, Kultur, Postmoderne, Postevangelikalismus, Zweifel & Glaube, Apologetik auf DanielOption.ch.

Dafür schlägt sein Herz

  • Theologische Ausbildung: Künftigen hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Reich Gottes, insbesondere Pastorinnen und Pastoren will ich helfen, eine gesunde evangelikal-theologische Mitte zu verstehen, die sich jenseits von weltfremden Fundamentalismus und kompromittiertem Liberalismus positioniert.
  • Theologische Bandbreite: In meinem Unterricht lernen Studierende die Bandbreite an dogmatischen Optionen kennen, welche unsere heutige theologische Landschaft prägt. Ziel meines Unterrichts ist, dass sie sich ihre eigene Meinung bilden.
  • Familie: Zeit mit der Familie verbringen
  • Literatur: philosophisch-apologetische Literatur lesen
  • England und der Liverpool FC