tsc-Infobroschüre 2022: Studentinnen (1500x500px)

tsc – Dein Studium, Deine Community

tsc-Infobroschüre 2022

tsc – Dein Studium, Deine Community

Was macht das Theologische Seminar St. Chrischona aus? Und was hat es dir zu bieten? Einen guten Überblick verschafft dir die neue tsc-Infobroschüre.

Theologische Bildung am tsc – mehr als ein Studium

Die Welt braucht Christen, die mit Kopf, Hand und Herz die frohe Botschaft von Jesus Christus vorleben und weitergeben. Unsere Gesellschaft braucht Botschafterinnen und Botschafter der Liebe Gottes. Die Welt braucht dich! Und das tsc bildet dich aus!

  • Theologische Bildung ist mehr als Wissensvermittlung. Am tsc entdeckst du neue Welten und erweiterst deinen Horizont. Theologische Bildung bedeutet: Wir lernen hinzuhören. Wir hören auf Gottes Wort, reflektieren, suchen das Gespräch mit unseren Mitmenschen.
  • Theologische Bildung ist Persönlichkeitsentwicklung. Am tsc wollen wir gemeinsam geistlich und emotional reifen.
  • Weil theologische Bildung mehr als Wissensvermittlung ist, sind Dozentinnen und Dozenten am tsc auch Lernbegleiter, Förderer, Ratgeber und Vorbilder.

Diese drei Punkte zeichnen das tsc besonders aus:

1. Kommunikative Theologie

Kommunikative Theologie ist eine Theologie, die zuhört, versteht und weitergibt. Sie lebt aus dem Gespräch mit Gott. Hilft zu verstehen, was wir glauben. Macht Lust, den Glauben zu kommunizieren, macht dich sprachfähig. Sie ist reich und vielfältig.

Kommunikative Theologie ist die Grundlage aller Studienangebote am tsc. Sieben Leitsätze beschreiben die Haltung, mit der am tsc Theologie betrieben wird: Wir sprechen nicht nur über Gott, sondern sprechen zuallererst mit Gott. Wir nehmen die Bibel als Wort Gottes ernst. Wir sind in Verbindung mit Vater, Sohn und Heiligem Geist. Und wir mischen uns ein in Kirche und Gesellschaft. Kommunikative Theologie ist eine Theologie, in der wir nur gemeinsam weiterkommen – zusammen mit dir!

2. Community am tsc

Die Community am tsc ist die Studiengemeinschaft, in der du wachsen und dich entfalten kannst – und die dich trägt. Die Community ist eine geistliche Weggemeinschaft. Jesus Christus ist die Mitte der Gemeinschaft. Wir sind miteinander und mit Gott unterwegs – wachsen im Glauben, reifen als Persönlichkeiten, entdecken unsere Berufung. In der Community kannst du Erlerntes ausprobieren und trainieren. Du kommst dabei an deine Grenzen – und kannst sie überwinden. Die Community am tsc ist ein wichtiges Lernfeld für deine theologische Bildung. In einem Klima der Wertschätzung, der Ermutigung und des Ausprobierens. Und viel Spass bringt es ausserdem!

3. Chrischona Berg

St. Chrischona ist dein Studienort, den du lieben wirst! Nahe an der Grossstadt Basel und mitten in der Natur. Im Dreiländereck Schweiz, Deutschland, Frankreich. Alpenblick inklusive! Ein Ort, der die Segensgeschichte von Chrischona atmet. An dem seit 1840 Generationen von Männern und Frauen studiert haben. Das hat dein Studienort zu bieten:

  • Studieren
    Top Unterrichtsräume, Hörsäle, Bibliothek, Tonstudio, Musikübungsräume
  • Wohnen
    Möbliertes Zimmer, Wohngemeinschaft oder eigene Wohnung
  • Jobben
    Studentenjobs beim tsc und bei der Chrischona Campus AG
  • Kirche St. Chrischona
    Ort der Stille, geistliches Zentrum
  • Relaunch & Foodnote
    Gemütliche Lounge und cooles Coffeehouse
  • Eben-Ezer-Halle
    Beliebt für Feste und Konzerte
  • Sport, Spiel, Spass
    Sportplatz, Turnhalle, VIVA-Bar

Lust auf eine Tour? Melli führt dich in einem Video über den Campus:

Die Community am tsc versteht sich als geistliche Weggemeinschaft. Ihre Grundsätze hat sie in einem «Community-Paper» festgelegt.

Grundsätze der tsc-Community

Grundsätze der tsc-Community

In guter Weise Gemeinschaft leben

Wie versteht sich die Studiengemeinschaft am tsc selbst? Was ist ihr Ziel? Wie will sie miteinander umgehen? Antworten darauf formuliert das neue «Community-Paper», das die Studiengemeinschaft 2021 erarbeitet hat. Und das steht drin:

Theologische Bildung ist mehr als Wissensvermittlung.

Deshalb ist am tsc die Community als geistliche Weggemeinschaft so wichtig, in der wir gemeinsam wachsen und reifen und uns gegenseitig fördern und unterstützen.

Wir sind:

  • Wir sind als geistliche Weggemeinschaft unterwegs. Wir sehen uns als Lerngemeinschaft, in der wir wachsen und reifen und uns gegenseitig fördern und unterstützen.
  • Wir erleben unser Miteinander als Herausforderung und Bereicherung. Wir möchten dabei anderen zu ermutigenden Weggefährten werden.
  • Unser gemeinsames Unterwegssein wird im Faltblatt (PDF) anhand eines Baumes dargestellt: Verwurzelt im dreieinigen Gott und seinem Wort kann das «Ich» gedeihen und in Beziehung und Kommunikation mit seinen Mitmenschen treten.

Miteinander verbunden

Jesus Christus ist Ausgangspunkt und Mitte unserer Gemeinschaft.

Wir wollen:

  • Leben teilen – sowohl in unserer Freude als auch in unserem Leid. Besonders zum Teilen unserer Erfahrungen mit Gott geben wir einander Raum.
  • Wertschätzung schenken, da wir uns in unserer Vielfalt und Einzigartigkeit von Gott geliebt wissen. Deshalb begegnen wir einander in Achtung und Liebe, nehmen unsere Stärken und Schwächen wahr, lernen unsere Beweggründe verstehen und üben uns im respektvollen Umgang miteinander.
  • Ermutigen, indem wir die Stärken und Gaben fördern, die wir unter uns entdecken. Wir erlauben einander Fehler zu machen. Wir sind bereit, einander zu vergeben und uns zu versöhnen.

Mit einem Ja zu mir

Um ein gemeinschaftsfördernder Teil der Community zu sein, ist es wichtig, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen.

Wir wollen:

  • Eigenverantwortung wahrnehmen, indem wir unsere persönlichen Bedürfnisse, Grenzen und Emotionen achten.
  • Uns selbst führen, indem wir unsere Persönlichkeit und unsere Gaben in der Community entwickeln und damit der Gemeinschaft dienen. Weil Jesus uns vergibt, lernen wir, auch uns selbst zu vergeben und bewusst mit unseren Emotionen umzugehen.
  • Bedürfnisse und Grenzen ansprechen, um uns gegenseitig zu verstehen und das Wohlergehen des Einzelnen stärken zu können. Grundlegend dafür ist ein Dialog, der geprägt ist von Offenheit und Zuhören.

In Gott verwurzelt

Unsere persönliche Beziehung zum dreieinigen Gott ist verwurzelt in ihm als Vater, Sohn und Heiligem Geist.

Wir wollen:

  • Gemeinsam unterwegs sein, gemeinsam Gott suchen, finden und erleben. Er ist Bereiter, Begleiter und Ziel unserer Weggemeinschaft.
  • Persönlich in unserer Gottesbeziehung zu Christus hin wachsen, sowie zu geistlich und emotional reifen Persönlichkeiten werden.
  • Kreativität fördern, Schönheit entfalten und Gottes Schöpfung bewahren und gestalten.

Was ist die tsc-Community?

Die tsc-Community ist die Studiengemeinschaft des Theologischen Seminars St. Chrischona (tsc). Dazu gehören die Studierenden, Dozierenden und Mitarbeitenden. Sie wollen als geistliche Weggemeinschaft unterwegs sein – in Gott verwurzelt, mit einem Ja zu sich selbst und miteinander in Christus verbunden.