Dr. Jean-Georges Gantenbein
Dr. Jean-Georges Gantenbein ist tsc-Dozent für Interkulturelle Theologie.

Dr. Jean-Georges Gantenbein

Aufgaben am tsc

  • Dozent für Interkulturelle Theologie

Studienmodule am tsc

  • Einführung Interkulturelle Theologie
  • Religion im Kontext
  • Theo-Missiologie

Fragestellungen

  • Wie kann das Evangelium im nachchristlichen und postmodernen Europa neu kontextualisiert werden?
  • Welchen Einfluss hat die Dynamik des weltweiten Christentums auf die westliche Kirche?

Kurzvita

  • gebürtiger Schweizer (*1964) und französischer Staatsbürger
  • ausgebildeter Krankenpfleger
  • Theologiestudium am Theologischen Seminar St. Chrischona (tsc)
  • Master-Studium an der Akademie für Weltmission in Korntal
  • Promotion zum Doktor der Theologie an der Universität Straßburg
  • 1991-2014: Pastor von Vision-France in Molsheim, Wissembourg und Mulhouse
  • 2011-2018: Präsident des Gemeindeverbandes Vision-France
  • seit 2018: Regionaldirektor Ostfrankreich des evangelischen Verbandes «Perspektiven»
  • seit 2011: Mitglied des Komitees und des Leitungsteams von Chrischona International

Dafür schlägt sein Herz

  • für eine solide biblische Theologie der Mission
  • für eine profunde Vorbereitung zukünftiger Mitarbeiter im interkulturellen Bereich in Europa und weltweit
  • für Gemeindeneugründungen im säkularisierten Europa
  • Wie erleben wir den Traditionsabbruch der christlichen Kultur in Europa im Kontrast zur Dynamik der weltweiten Kirche?

Theologische Doktorarbeit

  • Dr. Jean-Georges Gantenbein erörtert in seiner Dissertation die verschiedenen relevanten religiösen und kulturellen Kennzeichen Europas, die in einen kritischen Dialog mit theologischen Aussagen der Schrift kommen. Er entwickelt ein idealtypisches Modell der Kontextualisierung des Evangeliums für die Menschen in Europa. Seine theologische Doktorarbeit „Mission en Europe: Une étude missiologique pour le XXI° siècle“ ist 2016 im Aschendorff Buchverlag erschienen.
    Bestellung möglich unter:  www.aschendorff-buchverlag.de

Veröffentlichungen von Dr. Jean-Georges Gantenbein:

  1. Zur Innovation der gegenwärtigen missionalen Theologie, in: Loos, Andreas & Schweyer, Stefan (Hg.)  Alles heil? Mit missionaler Theologie übers Heil sprechen, Gießen, Brunnen, 2017, 117-124.
  2. L’Europe et l’Evangile : réflexions préliminaires, in: Wiher, Hannes (sous dir.) L’Evangelisation en Europe francophone, Charols, Excelsis, 2016.
  3. Mission en Europe. Une étude missologique pour le 21e siècle (Studia Oecumenica Friburgensia, n° 72), Münster, Aschendorff, 2016.
  4. Europa als Missionsland? Anachronismus oder Innovation?, in: Schuster, Jürgen & Gäckle, Volker (Hg.) Der Paradigmenwechsel in der Weltmission. Chancen und Herausforderungen nicht-westlicher Missionsbewegungen, Berlin, Lit, 2014, 195-217.
  5. Mission en Europe, in: Wiher, Hannes (sous dir.) Bible et mission. 2. Vers une pratique évangélique de la mission, Charols, Excelsis, 2012, 203-218.
  6. Forschungsbericht – Mission in Europa: Eine sozio-missiologische Studie für das 21. Jahrhundert, in: Badenberg, Robert & Knödler, Friedemann (Hg.) Reich Gottes und Mission. «Dein Reich komme …», Nürnberg/Bonn, VTR/VKW, 2011, 146-151.
  7. Inventer une missiologie pour le contexte européen. Un pari risqué, une exigence de première importance, Perspectives Missionnaires 61, 2011/I, 29-39.
  8. « Présence missionnaire » de Foucauld au Sahara, in Fournier, Paul (sous dir.) Charles de Foucauld. Approches historiques, Biographie et descendance spirituelle, Courrier de la fraternité séculière Charles de Foucauld 131, numéro spécial 2007-2008, 52-61.
  9. Die so genannten «Rache-» und «Feindpsalmen»: eine exegetische, theologische und pastorale Herausforderung, JETh 18, 2004, 27-43.