Eine gute Atmosphäre herrscht bei der Klausurtagung 2023 der Dozierenden und Mitarbeitenden des Theologischen Seminars St. Chrischona.

Wofür steht das tsc?

Wofür steht das Theologische Seminar St. Chrischona und wo ist es im Unterschied zu anderen theologischen Ausbildungsstätten zu verorten? Diese Fragen nach der eigenen Positionierung diskutierten 18 Dozierende und Mitarbeitende des tsc bei ihrer gemeinsamen Klausurtagung Mitte Januar 2023 in der Ev. Chrischona-Gemeinde Rheinfelden.

Weiterlesen

Claudius Buser ist stellvertretender Rektor und Dozent für Kirchengeschichte des Theologischen Seminars St. Chrischona (tsc).

tsc-Jahresrückblick 2022

Zum Jahresende 2022 blickt Claudius Buser auf Ereignisse zurück, die die Welt oder das Theologische Seminar St. Chrischona (tsc) in den letzten zwölf Monaten bewegt haben. Der tsc-Dozent für Kirchengeschichte bleibt trotz vieler aktueller Krisen hoffnungsvoll, weil «Jesus Christus immer da war und nie losgelassen hat».

Weiterlesen

Die Vertreter von CGW (rechts vom Baum) und tsc (links vom Baum) freuen sich über die Pflanzung der CGW-Linde.

Verwurzelt auf dem Chrischona Berg

Anfang November 2022 hat das Theologische Seminar St. Chrischona (tsc) mit drei engen Partnern Linden bei der Chrischona-Kirche eingepflanzt. Die Bäume sind dem Chrischona Gemeinschaftswerk Deutschland (CGW), den Missionsorganisationen OMF Schweiz und Deutschland sowie amzi (Arbeitsgemeinschaft für das messianische Zeugnis an Israel) gewidmet. Die drei Partner sind eng verbunden mit dem tsc, haben ihre Wurzeln auf dem Chrischona Berg. Die neuen Linden stehen neben dem Baum, der bereits im Juni der Viva Kirche Schweiz gewidmet wurde.

Weiterlesen

tsc-Netzwerk-Konferenz 2022: Vom Rabbi Jesus lernen

Jesu Erfolgsgeheimnis als Lehrer

Vom Rabbi Jesus lernen – das wollen 268 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der tsc-Netzwerk-Konferenz vom 10. bis 12. November 2022 auf dem Chrischona Berg. Was zeichnet Jesus Christus als Lehrer besonders aus? Darüber gab am ersten Konferenztag der Theologe und Autor Prof. Dr. Rainer Riesner kompetent Auskunft.

Weiterlesen

René Winkler (im Foto links) befragt Jubilare, was sie krisenfest gemacht hat.

3340 Jahre im Dienst Gottes

Rechnet man die Jahre zusammen, die die Jubilarinnen und Jubilare 2022 des Theologischen Seminars St. Chrischona seit ihrer Aussendung im Dienst standen, ergibt sich die Zahl 3340. Bei der Jubilarenfeier am 18. Oktober erzählten sie hoffnungsvolle Geschichten aus diesen Jahren. Deren Tenor: Es sind nicht die Menschen, die Gottes Werk vollbringen – es ist Gott, der es durch die Menschen vollbringt.

Weiterlesen

Anfang September 2022 wurden die langjährigen tsc-Dozierenden Irmgard und Dr. Horst Schaffenberger in den Ruhestand verabschiedet.

Irmgard und Dr. Horst Schaffenberger – Ermutiger von Generationen

30 Jahre lang haben Irmgard und Dr. Horst Schaffenberger als Dozierende, aber vor allem als Ermutiger Generationen von Studentinnen und Studenten des Theologischen Seminars St. Chrischona auf ihrem persönlichen Lebensweg weitergebracht. Ihre grosse Liebe zu Gott und zu den Menschen verbindet beide. Am 4. September 2022 bedankte sich die tsc-Community mit stehenden Ovationen bei beiden und verabschiedete sie in den Ruhestand.

Weiterlesen

33 Studentinnen und Studenten haben zum Start des Studienjahres 2022/23 ein Studium oder den Jahreskurs am tsc begonnen.

Theologiestudium als Lobpreis

Theologie studieren und Gott loben gehören zusammen. Die Theologie vermittelt, wer Gott ist, damit er angebetet werden kann. Mit der Erklärung dieses Zusammenhangs begann am Theologischen Seminar St. Chrischona (tsc) das 182. Studienjahr mit 33 neuen Studierenden und 13 neuen Gasthörerinnen und Gasthörer.

Weiterlesen