News, Theologie und Musik

Der melo Song kommt vom tsc

melo Song «So vill meh» vom tsc Kollektiv
Theologie & Musik

Der melo Song kommt vom tsc

tsc Kollektiv veröffentlicht offiziellen Song fürs Jugendfestival

Das «tsc Kollektiv» aus Studierenden des Theologischen Seminars St. Chrischona (tsc) hat mit «So vill meh» den offiziellen Song zum christlichen Jugendfestival melo veröffentlicht. Das melo Festival findet vom 14. bis 16. Juni 2024 zum ersten Mal auf dem Chrischona Berg statt.

Songwriting nach Vorgaben

Der melo Song ist in einer Songwriting-Session nach Vorgaben des melo Teams entstanden. Die Studierenden Niklas Finn Balli, Vanessa Habermann, Ruben Sommer und Daniel Weber haben ihn zusammen mit tsc-Dozent und Musikproduzent Manuel Halter sowie Dave Kull (Worshipleiter ICF Zürich) erarbeitet. Vorgegeben war unter anderem das Thema, das gleichzeitig das Motto des melo Festivals ist: «zäme, echt, tüüfer Gott erläbe». Der melo Song nimmt das auf, in dem er die Neugier auf ein Leben mit Jesus Christus weckt.

«Wir wünschen uns, dass das Lied den jugendlichen Festivalteilnehmern aus dem Herzen spricht und sie immer mehr erfahren, was es heisst, bei Jesus Leben in Fülle zu finden», sagt Sängerin Vanessa Habermann. Im Liedtext heisst es dazu: «Jesus, du bist viel mehr. Jesus, ich will dich sehen in allen Dimensionen. Führ mich zum Leben hin.» Ausserdem sollen die Teilnehmer des melo Festivals zum Song feiern und Tanzen können – entsprechend sind Tempo und Sound dafür passend gewählt.

Song auf Schweizerdeutsch

Für das melo wurde «So vill meh» auf Schweizerdeutsch gesungen, weil das die Herzenssprache der meisten Teilnehmer ist. Es soll auch eine Version auf Hochdeutsch folgen. Das Musikvideo zu «So vill meh» wird live beim melo gedreht und nach dem Festival veröffentlicht. Das melo ist das Nachfolgeprojekt des CREA! Meetings, das bis 2022 30 Jahre lang auf dem Chrischona Berg stattfand. Das tsc ist Träger des melo Festivals.

«Wir wünschen uns, dass das Lied den jugendlichen Festivalteilnehmern aus dem Herzen spricht und sie immer mehr erfahren, was es heisst, bei Jesus Leben in Fülle zu finden.»

Vanessa Habermann, tsc-Studentin und Sängerin

tsc Kollektiv auf Streaming-Plattformen

Die Musikproduktionen des tsc werden unter dem Künstlernamen «tsc Kollektiv» auf den bekanntesten Streaming-Plattformen veröffentlicht, darunter Spotify, Apple Music und Youtube. Dort sind ebenfalls die «Worship Sessions» und «Eben-Ezer-Sessions» von jungen Songwritern des Bachelorstudiengangs Theologie & Musik zu hören.

Das tsc Kollektiv veröffentlicht den offiziellen Song «So vill meh» fürs melo Jugendfestival 2024.
Das tsc Kollektiv veröffentlicht den offiziellen Song «So vill meh» fürs melo Jugendfestival 2024.

Über das tsc

Das Theologische Seminar St. Chrischona ist eine nicht staatliche, evangelisch geprägte Ausbildungsinstitution, die vornehmlich durch Spenden und Studiengebühren getragen wird. Das tsc legt besonderen Wert auf die Kommunikative Theologie und die tsc-Community mit aktuell 135 Studierenden. Auf dem Chrischona Berg werden seit 1840 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende für evangelische Gemeinden (Landes- und Freikirchen) beziehungsweise für interkulturelle, pädagogische und musikalische Aufgaben ausgebildet.

tsc-Kollektiv überall hörbar

Seit 2019 ist eine ganze Reihe von Musikvideos am tsc entstanden. Unter dem Namen «tsc Kollektiv» sind sie auf den Streaming-Plattformen Spotify, Apple Music, Deezer sowie auf Youtube hörbar.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *